Endodontie HamburgMikroskopische Zahnrettung

Erkrankte Zähne können durch den Einsatz des neusten Dentalmikroskopes von Zeiss und der einzigartigen, laseraktivierten Reinigung (PIPS®) auf schonende Art und Weise behandelt werden. 
Wir sind bestens geschult und verfügen über die neuste Technologie, um einen Zahnerhalt und ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Ihren Zahn retten, das ist unser Ziel!

Die endodontische Therapie (Wurzelkanalbehandlung) wird notwendig, wenn der Zahnnerv im Inneren des Zahnes durch Bakterien entzündet oder bereits abgestorben ist. Häufig ist diese Therapie die letzte Chance einen stark erkrankten oder tief zerstörten Zahn zu retten. Hauptursache sind Karies, Risse oder Zahnunfälle. Schmerzen bis hin zu Schwellungen und Eiterbildung sind häufig die Folge. 

Bei einer Wurzelkanalbehandlung werden die erkrankten Anteile im Zahninneren entfernt, der Innenraum (Wurzelkanalsystem) desinfiziert und gereinigt. Anschließend wird der Zahn und das Wurzelkanalsystem sicher und dicht verschlossen. Wurzelbehandelte Zähne können so langfristig erhalten werden.

Nur das Beste ist gut genug für Sie - Vorsprung durch Technik

Die Wurzelkanalbehandlung ist wegen der vielen Variationsmöglichkeiten der Wurzelkanäle, ihrer mitunter zahlreichen Verzweigungen und der oftmals sehr feinen Strukturen besonders anspruchsvoll. Sie erfordert Erfahrung, Sorgfalt und den Einsatz modernster Technik.

Das Arbeiten mit dem Mikroskop ist für eine erfolgreiche Behandlung unerlässlich. Nur so können wir sicherstellen, die komplexen und grazilen Strukturen im Inneren Ihres Zahnes zu erkennen und wichtige Bestandteile nicht zu übersehen. Bleiben diese unentdeckt und unbehandelt, wird in der Regel die Entzündung nur teilweise entfernt und der Zahn dauerhaft nicht beschwerdefrei sein.

Revolutionäres Behandlungskonzept

Wir bieten Ihnen bei Wurzelkanalbehandlungen ein revolutionäres und maximal effizientes, lasergestütztes Behandlungskonzept an, die TwinLight® Methode mit dem PIPS® -Verfahren.

Durch die einzigartige, laseraktivierte Reinigung von Wurzelkanälen (PIPS®) kommt es zur maximalen Keimreduktion sowie einer effizienteren, sichereren und schnelleren Behandlung. Dies gilt auch bei anatomisch komplexen Wurzelkanalsystemen und stark gekrümmten Wurzeln.

Das Ergebnis endodontischer Behandlungen kann erheblich verbessert werden. Studien belegen, dass die laseraktivierte Spülung mit PIPS® hinsichtlich der Entfernung des Biofilms und Bakterien allen anderen Techniken überlegen ist. Nur das Beste ist gut genug für Sie!

Die mikroskopische Wurzelkanalbehandlung in unserer Praxis umfasst:

  • Standartmäßige Verwendung eines leistungsstarken Mikroskops, um alle wichtigen Strukturen Ihres Zahnes zu sehen.
  • Standartmäßige Verwendung von Kofferdam, einem medizinischen Spanntuch, um den zu behandelnden Zahn vor Speichel und damit Bakterien zu schützen.
  • Unterstützende Diagnostik mittels 3D-Röntgen (DVT)
  • Modernste Instrumente und Messverfahren um Risiken und Komplikationen für Sie zu vermeiden.
  • Revolutionäres und maximal effizientes, lasergestütztes Behandlungskonzept: die TwinLight® Methode mit dem PIPS® -Verfahren.
  • Verwendung ausschließlich biokompatibler (körperverträglicher) Materialien

Hohe Qualifikation und Erfahrung. Qualität zahlt sich aus!

Unser bestens geschultes und fortgebildetes Praxisteam trägt dazu bei, dass nicht nur eine hohe Qualität Ihrer Behandlung, sondern auch ein entspannter und sorgenfreier Aufenthalt sichergestellt werden kann. Ihr Wohlbefinden steht zu jeder Zeit im Mittelpunkt.

Um einen optimalen Erfolg für Ihren Zahn zu erzielen, nehmen wir uns die Zeit, die für eine bestmögliche endodontische Versorgung erforderlich ist. Unsere langjährige Erfahrung und der technische Vorsprung helfen uns dabei, dass für Sie ideale Behandlungsergebnis zu erreichen.

In einem ausführlichen Beratungsgespräch vor der Behandlung werden wir mit Ihnen den Behandlungsablauf detailliert besprechen und auf Ihre Fragen eingehen.

Fragen und Antworten

Bei Erstbehandlungen liegen die Erfolgsraten nach Studienlage bis zu 95%. Durch die in unserer Praxis einzigartige, laseraktivierte Reinigung von Wurzelkanälen (PIPS®) können wir überlegene klinische Ergebnisse erzielen.

Wenn aus medizinischer Sicht der Zahn als erhaltungswürdig eingestuft wird, dann werden die Kosten für die Wurzelkanalbehandlung zum Teil von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Mikroskopische Wurzelkanalbehandlungen gehören allgemein allerdings nicht zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen. Die hierfür anfallenden Kosten werden nach der privaten Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) bestimmt. Gerne beraten wir Sie individuell für Ihren Fall. Wir stehen Ihnen zur Verfügung.

Bei Privatversicherten wird in Abhängigkeit vom Versicherungsvertrag häufig oft ein Großteil der Kosten erstattet. Bitte bedenken Sie: Die Kosten für eine qualitativ hochwertige Wurzelbehandlung sind in fast allen Fällen niedriger als eine Zahnentfernung mit anschließender Versorgung der entstehenden Zahnlücke.

Nein! Eine besonders schonende Vorgehensweise von uns und eine lokale Betäubung machen die Behandlung für Sie so angenehm wie möglich.

Wurde Ihr Zahn bereits mangelhaft wurzelkanalbehandelt und muss erneut einer Behandlung unterzogen werden, spricht man von einer Revisionbehandlung. Häufigste Ursache sind verbliebene Bakterien im Wurzelkanalsysem. Hierbei muss sehr zeitaufwändig und sorgfältig die alte Wurzelkanalbehandlung rückgängig gemacht werden. Eventuell übersehene Wurzelkanäle werden mikroskopisch gesucht, die Desinfektion des gesamten Kanalsystems wiederholt und die Hohlräume anschließend wieder sicher verschlossen. Hierbei zeigt sich besonders die Überlegenheit der TwinLight® Methode mit dem PIPS® -Verfahren für  überlegene klinische Ergebnisse!

 

In der Regel dauert eine Wurzelkanalbehandlung ca. eine Stunde und ist in einer Sitzung möglich. Ihre individuelle Therapiedauer hängt von mehreren Faktoren ab, z.B. wie stark ist der Zahn erkrankt, wie schwierig ist die Wurzelanatomie oder ob eine Revisionsbehandlung, also die Erneuerung einer bereits mangelhaft durchgeführten Wurzelkanalbehandlung, erforderlich ist. Wir beraten Sie in einem persönlichen Gespräch über den Behandlungsablauf.

Ihren Zahn zu retten ist unser höchstes Ziel. Das Arbeiten mit dem Mikroskop ist für eine erfolgreiche Behandlung unerlässlich. Nur so können wir sicherstellen, die komplexen und grazilen Strukturen im Inneren Ihres Zahnes zu erkennen und wichtige Bestandteile nicht zu übersehen. Bleiben diese unentdeckt und unbehandelt, wird in der Regel die Entzündung nur teilweise entfernt und der Zahn dauerhaft nicht beschwerdefrei sein. Unterstützt wird dieser Vorteil durch ein revolutionäres und maximal effizientes, lasergestütztes Behandlungskonzept. Diese modernste Lasertechnologie ermöglicht uns, Ihnen ein aller bisheriger Techniken überlegenen Reinigungseffekt des Wurzelkanalsystem anzubieten. 

Eine erhebliche Verbesserung für die Erfolgsprognose der Behandlung.

Ziel einer jeden Wurzelkanalbehandlung ist die Entfernung von Bakterien und entzündetem Gewebe aus dem Zahninneren, dem Wurzelkanalsystem. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass eine alleinige mechanische Reinigung mit Instrumenten sowie die Verwendung von desinfizierenden Spülungen nicht zu einer ausreichenden Beseitigung von Biofilm und Bakterien im Wurzelkanalsystem führen.
PIPS® ist eine hochmoderne, hocheffektive Lasertechnologie, die eine Aktivierung der desinfizierenden Spülflüssigkeiten erzeugt und damit die Reinigungswirkung im Wurzelkanalsystem erheblich verbessert. Das bedeutet, dass eine gepulste Laserstrahlung in der Spülflüssigkeit Schockwellen und Kavitationseffekte im gesamten Wurzelkanalsystem erzeugt, die einen allen bisherigen Techniken überlegenen Reinigungseffekt im gesamten Kanalsystem erzielt. Die Erfolgsprognose Ihres Zahnes steigt erheblich an!

Eine Alternative zur Wurzelkanalbehandlung ist die Entfernung Ihres Zahnes und der Verschluss der entstehenden Lücke mittels einer Brücke oder eines Implantates.

Wir kämpfen um jeden Zahn bei Ihnen. Ihren Zahn zu retten ist unser Ziel, denn jeder natürliche Zahn ist besser als ein Implantat oder eine Brücke.

Gerne beraten wir Sie individuell und in Ruhe über alle möglichen Behandlungsoptionen mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen.

Eine Wurzelkanalbehandlung erfolgt nicht ohne Grund. Häufig ist diese Therapie der letzte Versuch, einen stark erkrankten oder tief zerstörten Zahn zu retten. Der therapierte Zahn ist also generell in seiner Struktur geschwächt und frakturanfällig. Um einen langfristigen Erfolg nach einer Wurzelkanalbehandlung zu sichern, sollte der geschwächte Zahn in der Regel mit einer Krone versorgt werden. So wird Ihr Zahn wieder voll belastbar und ist geschützt. Eine ideale Mundhygiene ist ebenfalls Grundvoraussetzung für einen langfristigen Erhalt des Zahnes. Gerne besprechen wir alle erforderlichen Maßnahmen mit Ihnen.

Wir freuen uns auf Sie!

040 - 41 91 77 88

Montag bis Freitag 07:30 bis 19:30 Uhr
Samstag nur nach Vereinbarung

Termin vereinbaren